40 Pfennig
Numero 2165
Ausgabe vom Dienstag, den 25. April 2017

Die STEAMPUNK-CHRONIKEN in SpecFlash

Von Professor Xanathon

Spec­Flash lei­tet sich her von „Spe­ku­la­tive Fik­tion“, es han­delt sich hier­bei um ein Maga­zin, das zum kos­ten­lo­sen Down­load ange­bo­ten wird und sich inhalt­lich mit The­men wie SF, Fan­tasy, Mys­tery oder Hor­ror beschäf­tigt, also im Prin­zip alle Facet­ten der Phan­tas­tik abdeckt. Spec­Flash erscheint mehr­mals pro Jahr.

Die heute erschie­nene Aus­gabe neun hat einen The­men­schwer­punkt, der uns allen bekannt vor­kom­men dürfte: Steam­punk.

An die­ser Stelle möchte ich mich beim Chef­re­dak­teur Rai­ner Schwippl recht herz­lich dafür bedan­ken, dass er mein Pro­jekt STEAMPUNK-CHRONIKEN in der aktu­el­len Aus­gabe, die heute erschie­nen ist, aus­führ­lich vor­stellt und auch meine lite­ra­ri­sche Annä­he­rung „Was ist eigent­lich Steam­punk“ als erläu­tern­den Arti­kel ein­ge­bun­den hat.

Vom Steam­punk abge­se­hen ist Spec­Flash aber immer eine loh­nende Lek­türe, die sich aus Arti­keln und Kurz­ge­schich­ten zusam­men setzt und deren Umfang jedes Mal aufs Neue beein­dru­ckend ist.

Die aktu­elle Aus­gabe mit der Num­mer neun kann man auf der Web­seite zum Maga­zin her­un­ter laden, selbst­ver­ständ­lich fin­det man dort auch ältere Maga­zine.

Cover Spec­Flash 9 Copy­right specflash.de, Rai­ner Schwippl

Dieser Beitrag wurde in Nachrichten veröffentlicht und getaggt , , . Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

{"result":"error", "message":"You can't access this resource as it requires an 'view' access for the website id = 1."}