40 Pfennig
Numero 2135
Ausgabe vom Sonntag, den 26. März 2017

Mehr Geschichten und ein Rant

Von Professor Xanathon

An die­ser Stelle möchte ich zum einen noch­mals eine kleine Aktua­li­se­rung – neu­deut­sch Update – zum Pro­jekt geben, zum ande­ren auf einen rele­van­ten Arti­kel aus mei­ner digi­ta­len Feder im Schwes­ter­blog hin­wei­sen.

Es kamen wei­tere Rück­mel­dun­gen mit der Andro­hung :o) Geschich­ten ein­rei­chen zu wol­len, dar­un­ter auch so etwas wie … hm … „Schwer­ge­wichte“. Was das genau bedeu­tet? Wer weiß, um das her­aus­zu­fin­den wird der geneigte Leser wohl noch ein wenig abwar­ten müs­sen… Ich werde lang­sam mal damit anfan­gen mir Gedan­ken zum Lay­out der PDF-Ver­sion zu machen und mich in die tech­ni­schen Vor­ga­ben ein­ar­bei­ten, die not­wen­dig sind, um in Ama­zons eBook-Store zu ver­öf­fent­li­chen. Sah aber auf den ers­ten und zwei­ten Blick nicht aus wie kom­plexe Aether­phy­sik.

Des­wei­te­ren habe ich heute im Schwes­ter­blog Phan­ta­News einen Rant ver­öf­fent­licht, der sich mit Self­pu­blis­hing und der „Qua­li­tät“ von „pro­fes­sio­nel­len“ Ver­öf­fent­li­chun­gen aus­ein­an­der setzt. Anlass für das Gemotze war ein Blog­ein­trag, in dem rund­her­aus behaup­tet wurde, Self­pu­blis­hing würde keine Qua­li­tät her­vor brin­gen und mit eBooks könne man hier­zu­lande nur Pea­nuts umset­zen. Man möge mir die bis­wei­len deut­li­che Spra­che im Arti­kel gnä­dig ver­ge­ben. :o)

Dieser Beitrag wurde in Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht und getaggt , , , , , . Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

{"result":"error", "message":"You can't access this resource as it requires an 'view' access for the website id = 1."}