40 Pfennig
Numero 2734
Ausgabe vom Donnerstag, den 15. November 2018

Monatsarchiv: März 2012

Temporärer Dampfdruckabfall — es geht weiter!

Von Professor Xanathon

Lie­be Leser,

der ein oder ande­re mag sich gefragt haben, was denn aus dem Pro­jekt gewor­den ist und wo der zwei­te Band bleibt? Ich muss lei­der zuge­ben, dass es zu einem uner­klär­li­chen Druck­ab­fall in den Kes­seln gekom­men ist und sich unse­re Rei­se dadurch lei­der ein wenig ver­zö­gert hat. Unse­re Inge­nieu­re arbei­ten an der Behe­bung des Pro­blems.

In Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , | 1 Antwort
{"result":"error", "message":"You can't access this resource as it requires an 'view' access for the website id = 1."}

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und eingebundenen Skripten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen