40 Pfennig
Numero 3642
Ausgabe vom Dienstag, den 11. Mai 2021

Geschichten aus dem Æther

Hier findet der geschätzte Leser die „Steampunk-Chroniken – Geschichten aus dem Æther“ in verschiedenen Formaten zum Herunterladen. Zuvor noch ein paar Hinweise.

Die „Steampunk-Chroniken – Geschichten aus dem Æther“ steht unter einer Creative Commons-Lizenz (CC BY-NC-ND) und darf und soll an Dritte weiter gegeben werden. Wenn euch die Chroniken gefallen, wäre es wunderbar, wenn ihr das Projekt durch einen kleinen Betrag sponsorn würdet. Dies kann zum einen über die nachstehenden Micropayment-Anbieter geschehen, wer einen Kindle sein eigen nennt, kann das eBook auch in Amazons eBook-Shop erwerben. Wenn ihr das eBook an Dritte weitergebt, wäre es großartig, wenn ihr auf die Spendenmöglichkeit hinweisen würdet. Das ermöglicht es, in Zukunft weitere Ausgaben zur Verfügung stellen zu können. Das Projekt soll zeigen, dass die Realisierung solcher eBooks abseits der großen Verlage möglich ist. Mehr dazu auch im Nachwort des eBooks selbst.





Spenden via PayPal – dazu benötigt man im Prinzip ein PayPal-Konto, kann aber in begrenzten Rahmen auch ohne dieses Überweisungen tätigen. Notwendige Angaben sind bereits im links stehenden Knopf codiert, so dass man sofort auf die richtige Seite kommt. Bitte keine Beträge unter ca. EUR 1,50 spenden, da sonst die Gebühren alles auffressen…

Überweisung – da ich die Kontodaten aus naheliegenden Gründen nicht einfach ins Netz stellen möchte, ist das etwas kniffliger. Dazu müsst ihr mir eine Email an spenden[at]steampunk-chroniken[dot]de schreiben ([at] durch @ und [dot] durch einen Punkt ersetzen), ich teile dann auf demselben Weg die Kontoverbindung mit.

Die Downloads

Bitte lies Dir kurz die Beschrei­bun­gen durch, damit Du her­aus­fin­den kannst, wel­che Ver­sion für Deine Zwe­cke am Bes­ten geeig­net ist! Ach ja: Soll­test Du im Buch einen Feh­ler fin­den, dann schreibe doch bitte unten kurz einen Kom­men­tar — es besteht dann die Mög­lich­keit, eine aktua­li­sierte Fas­sung online zu stel­len, in der der Feh­ler aus­ge­merzt wurde. Ver­sucht das mal bei einem Print­buch… :o)

Achtung: das erste Update ist schon da, ich hatte aus Niklas Peinecke peinlicherweise einen Peineke gemacht. Mea maximal culpa! Deswegen jetzt neu: die Version V1.01. Einfach neu herunter laden!

Geschichten aus dem Æther (V1.05) als PDF – Version eins: das Format ist DIN-A 5, es wurden keinerlei Leerseiten eingefügt, um ein Buch zu simulieren, dadurch eignet sich das PDF insbesondere auch zur Ansicht auf dem iPad und ähnlichen Geräten.
Diese Fassung ist geeignet für Leser, die ein Buch-ähnliches Layout haben möchten. Das PDF hat 208 Seiten, Größe: ca. 4 MB.

Geschichten aus dem Æther (V1.05) als ePub – diese Fassung ist für eReader,  Tablets und iPads (und Co.) optimiert, das bedeutet zum Beispiel, dass Links klickbar sind (das beherrschen einfache eInk-basierte eReader allerdings nicht). Es gibt keine unterschiedlichen Versionen für Tablets und eReader wie bei Æthergarn.
Hinweis: auf dem iPad sieht’s in iBooks am besten aus, Stanza und Libris eBookS (alias Blue Fire Reader) interpretieren das Format bisweilen etwas – eigenartig. Auch auf iPhone/iPod sieht’s in iBooks ganz gut aus. Größe ca. 660 kB.

„Geschichten aus dem Æther“ für den Kindle – Die Kindle-Fassung ist auf Amazon erhältlich und nicht kostenfrei, sie ist eine weitere Möglichkeit, für das Projekt zu spenden. Natürlich kann man auch einfach die ePub-Fassung konvertieren. :)

 

 

Changelog:

26.11.2012, 14:00 Uhr: Version 1.0 ist online

26.11.2012, 15:30 Uhr: Version 1.01 – Name des Autoren Niklas Peinecke war fälschlich als „Peineke“ geschrieben worden. Korrigiert. (Dank an Niklas Peinecke für den Hinweis)

27.11.2012, 17:30 Uhr: Version 1.02 – falsche Silbentrennung im PDF auf Seite 109, „rieben“ statt „trieben“ auf PDF-Seite 191, Leerzeichenfehler und stilistisches Problem auf Seite 193 beseitigt. (Dank an Peter Emmerich)
– noch ein „c“ nachgetragen (Dank an Merlin Thomas)

29.11.2012, 16:15 Uhr: Version 1.03 –  Seite 219, Zeile 6: „erschienen Sie schließlich…“: sie muss klein geschrieben werden. Seite 219, letzter Absatz: Leerzeichen fehlt bei „Ichhätte“. Seite 225, 3. Zeile von unten: „Arbeitssklave“ falsch getrennt (Danke, OpenOffice … :P ). Seite 259, 2. Absatz: nach „… Vater Cassidy“ fehlt das Komma. Seite 292, Zeile 2: „Bisschen“ klein schreiben. (Dank an Peter Emmerich)
– Seite 7, vierter Absatz, „Schauen sie sich“ kleines „Sie“ muss geschrieben werden (habe ich selbst gefunden)

04.12.2012, 12:35 Uhr: Version 1.04 – Changelog folgt

06.02.2013, 16:00 Uhr: Version 1.05 – Kleinen Fehler im Vorwort beseitigt: „die richtige Worte“ wurde zu „die richtigen Worte“. Am Ende des Buches Werbung für Heliosphere 2265 eingefügt

8 Kommentare

  1. […] Her­un­ter­la­den auf der Download-Seite. Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Autoren, Hintergrund, Nachrichten und getagged Alex […]

  2. […] Geschich­ten aus dem Æther als eBook: Down­load­seite Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nachrichten und getagged Editorial, Einführung, […]

  3. […] (wie auch die Ausgabe 1) kostenlos. Also, Ætherfreunde, worauf wartet ihr? Klickt einfach HIER und holt euch die neueste Ausgabe. Teilen Sie dies mit:TwitterDruckenE-MailFacebookGoogle […]

  4. […] habe ich auf der Down­load­seite neue Ver­sio­nen online gestellt, aktu­ell kann man sich V1.03 her­un­ter laden, erneut […]

  5. […] lesen. Und zwar meine Geschichte »Befreiungsschlag« aus der kürzlich erschienenen Anthologie »Geschichten aus dem Æther«, dem Band 1.5 der »Steampunk-Chroniken«. (Zu der Anthologie in Kürze mehr in diesem […]

  6. Christina Göring sagt:

    S.6
    „Wählen sie die richtigen Worte…“
    Ich will ja nicht päpstlicher sein als der Papst, aber diesen Fehler mache ich auch immer wieder ;-)
    Hoffentlich ist es wenigstens einer, sonst mache ich mich hier zum Horst! Sorry schon mal an alle Horsts dieser Welt ;-)
    Grundsätzlich finde ich Fehler in einem Buch nicht schlimm und empfinde diese als künstlerische Freiheit, ob man nun nach neuer oder alter Reform handelt. Ich liebe z.B. mein ß und es wird so radikal vernichtet, dass(ß) es mich schmerzt. Ein Hoch auf das ß! LG

    • Professor Xanathon sagt:

      Hallo Horst. :)

      Das „sie“ muss an dieser Stelle klein geschrieben werden, da es sich nicht um eine persönliche Anrede handelt, sondern sich auf die vorhergehenden Satz genannten Schriftsteller bezieht.

  7. […] soeben habe ich im Down­load­be­reich die neu­es­ten aktua­li­sier­ten Fas­sun­gen der ePub– und pdf-Versionen online gestellt. […]

  8. […] Steampunk-Chroniken — Geschich­ten aus dem Æther von Stefan Holhauer (Hrsg.)Die Geschichten aus dem Æther sind Band “1,5” der Steampunk Chroniken, eine Erweiterung des ersten Buches Æthergarn:Im die­sem Son­der­band »Geschich­ten aus dem Æther« aus der Reihe »Die Steampunk-Chroniken« fin­den sich sie­ben Geschich­ten, die es auf­grund ihrer Länge nicht in Aus­gabe eins geschafft haben, dem Leser jedoch kei­nes­falls vor­ent­hal­ten wer­den sollten […]

  9. Harald Geyer sagt:

    Kleine Korrektur zur neuesten Version (1.05), die Geschichte Asakter von Asgard:
    Gedankenstriche am Ende von direkter Rede sind kaputt gegangen — durch
    Bindestriche ersetzt und das schließende Guillemet ist umgedreht. Konkret:
    bevor ich -» Weiter kam er nicht, da er sich geräuschvoll über die
    hängen. »Was für ein Schla-»
    »Nicht, dass mir das unangenehm wäre, aber ein solches Angebot -»

    Eventuell kann man bei der Gelegenheit nochmals überlegen, ob man wirklich
    Gedankenstriche will, oder nicht doch Ellipsen…

  10. Harald Geyer sagt:

    Ach und in Befreiungsschlag gibt’s auch noch eine Kleinigkeit:
    ihren Rückkehrbefehl zu widerrufen[.] Dann müssten wir auf die H[elgo]land warten.

    • Professor Xanathon sagt:

      Danke für die Hinweise. Das mit der Hland ist aber korrekt. Militärübliche Abkürzung. Man könnte eventuell einen Apostroph oder Bindestrich setzen.

  11. Holger sagt:

    Zunächst war ich etwas skeptisch, als ich mein erstes Buch „Aetergarn“ auf dem Dampf-Festival in Bochum Hordel auf der Zeche Hannover in der Hand hielt. Zeitgleich fand ein Steam-Punk-Treffen dort statt.
    Nun ja, Dampf und Fantasy treffen aufeinander. Beides mein Steckenpferd.
    Aber „Steam-Punk“? Was ist das? Die Fragen wurden in diversen Ausstellungen und Gesprächen geklärt.
    Und der Herausgeber persönlich hob ein Buch vom Staffelwalzen gesteuerten Kontrollpult auf und führte mich in die Welt der „vergangenen Zukunft“ ein.

    Ich bin Feuer und Flamme.
    Auch dieses zweite Buch habe ich genossen. Danke den Autoren für die tollen Kurzgeschichten, die diese Sammlung ermöglicht haben.

8 Trackbacks

  1. Von Die Steampunk-Chroniken - Geschichten aus dem Æther am 26. November 2012 um 13:58 Uhr veröffentlicht

    […] Her­un­ter­la­den auf der Download-Seite. Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Autoren, Hintergrund, Nachrichten und getagged Alex […]

  2. Von Willkommen bei den Steampunk-Chroniken! am 26. November 2012 um 14:14 Uhr veröffentlicht

    […] Geschich­ten aus dem Æther als eBook: Down­load­seite Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nachrichten und getagged Editorial, Einführung, […]

  3. Von Neue Geschichten aus dem Æther « Wortwellen am 26. November 2012 um 21:51 Uhr veröffentlicht

    […] (wie auch die Ausgabe 1) kostenlos. Also, Ætherfreunde, worauf wartet ihr? Klickt einfach HIER und holt euch die neueste Ausgabe. Teilen Sie dies mit:TwitterDruckenE-MailFacebookGoogle […]

  4. Von "Geschichten aus dem Æther" - neue Versionen und bereits über 500 Downloads am 29. November 2012 um 16:43 Uhr veröffentlicht

    […] habe ich auf der Down­load­seite neue Ver­sio­nen online gestellt, aktu­ell kann man sich V1.03 her­un­ter laden, erneut […]

  5. Von Meine erste (virtuelle) Lesung | Wortwerken am 2. Dezember 2012 um 21:43 Uhr veröffentlicht

    […] lesen. Und zwar meine Geschichte »Befreiungsschlag« aus der kürzlich erschienenen Anthologie »Geschichten aus dem Æther«, dem Band 1.5 der »Steampunk-Chroniken«. (Zu der Anthologie in Kürze mehr in diesem […]

  6. Von Geschichten aus dem Æther - als Taschenbuch am 4. Dezember 2012 um 12:49 Uhr veröffentlicht

    […] soeben habe ich im Down­load­be­reich die neu­es­ten aktua­li­sier­ten Fas­sun­gen der ePub– und pdf-Versionen online gestellt. […]

  7. Von Steampunk-Chroniken - Fantasy-Foren am 25. Februar 2013 um 09:03 Uhr veröffentlicht

    […] […]

  8. […] Steampunk-Chroniken — Geschich­ten aus dem Æther von Stefan Holhauer (Hrsg.)Die Geschichten aus dem Æther sind Band “1,5” der Steampunk Chroniken, eine Erweiterung des ersten Buches Æthergarn:Im die­sem Son­der­band »Geschich­ten aus dem Æther« aus der Reihe »Die Steampunk-Chroniken« fin­den sich sie­ben Geschich­ten, die es auf­grund ihrer Länge nicht in Aus­gabe eins geschafft haben, dem Leser jedoch kei­nes­falls vor­ent­hal­ten wer­den sollten […]

Einen Kommentar hinterlassen

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

{"result":"error", "message":"You can't access this resource as it requires an 'view' access for the website id = 1."}

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und eingebundenen Skripten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen