40 Pfennig
Numero 3640
Ausgabe vom Sonntag, den 9. Mai 2021

And the winner is …

Von Professor Xanathon

Kaiser MaijiEs gab diverse Antworten auf meine Frage, welches Thema ein weiterer Band der Steampunk-Chroniken haben könnte. Das ist erfreulich, auch weil ein paar dabei waren, die ich ebenfalls bereits auf der Agenda hatte.

Persönlich finde ich beispielsweise, dass die Verquickung aus Steampunk mit den Motiven von H. P. Lovecraft ausgesprochen attraktiv sein dürfte. ich bin mir aber genauso im Klaren darüber, dass Lovecrafts Mythologie nicht gerade anspruchslos zu verfassen ist, wenn sie die gewünschte Stimmung erzeugen soll. Als großem Verehrer von Sherlock Holmes würde mir auch eine Anthologie mit „versteampunkten“ Fällen des brillianten Ermittlers eine Menge Spaß machen.
Eine Idee, auf die ich noch nicht einmal ansatzweise gekommen war, die aber mal etwas völlig neues darstellen würde, wäre „Steampunk Down Under“, also Geschichten in und um Australien und die dortige Geschichte und Mythologie. Grandiose Idee. Und auch unter den weiteren Vorschlägen fanden sich überdenkenswerte Ansätze. Ich würde sagen: zumindest mit Ideen für mögliche Hintergründe bin ich erst einmal versorgt.

Das Rennen hat aber das Thema gemacht, das mit Abstand am häufigsten genannt wurde:

Der Ferne Osten

Bevor ich allerdings die neue Anthologie ausrufe und eine weitere Ausschreibung starte, wird noch ein wenig Zeit vergehen, da ich erst weiter an Gaslicht (und eventuellen Ablegern) arbeiten möchte; Band drei wird aber eine Storysammlung sein, die Asien mit Steampunk verknüpft. Falls jemand jetzt bereits Ideen dazu hat … großartig! :)

Ich danke allen Vorschlagenden!

Der Professor

Bild: Der japanische Kaiser Meiji, Eduardo Chiossone 1888, Public Domain

In Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | 2 Antworten

Steampunk-Gewinnspiel bei PhantaNews: Dishonored – Die Maske des Zorns

Von Professor Xanathon

Das KartenspielAuf der Schwesterseite PhantaNews gibt es ab heute ein Gewinnspiel mit hohem Steampunk-Anteil. Zu gewinnen gibt es mehrfach das Computerspiel DISHONORED – DIE MASKE DES ZORNS, das sich in einem Szenario mit zahllosen Steampunk-Anleihen abspielt.

Corvo, der Leibwächter der Kaiserin kehrt von einem Auftrag zurück: er sollte nach einer Heilungmöglichkeit für die Krankheit suchen, die das Kaiserreich Dunwall dezimiert und die Menschen zu Untoten macht. Doch während seiner Rückkehr wird die Kaiserin von Assassinen mit scheinbar übernatürlichen Kräften ermordet und ihre Tochter entführt. Skrupellose Kräfte im Reich haben die Macht ergriffen und dafür gesorgt, dass Corvo der Mord angehängt wird. Man wirft ihn ins Gefängnis und ihm soll der Prozess gemacht werden – und der kann nur mit einem Urteil enden …

Doch das Reich und Corvo haben Freunde und so kann er mit Hilfe von außen nach einem halben Jahr aus dem Gefängnis entkommen. Unter seinen Helfern ein Wissenschaftler, der ihm eine merkwürdige Maske konstruiert hat, sowie ein mysteriöser Helfer, der ihn mit übernatürlichen Kräften ausstattet. So unterstützt ist Corvo aber letztendlich dennoch auf sich selbst gestellt, wenn er versucht, die Intrige aufzudecken und die Tochter der Kaiserin vor einem schrecklichen Schicksal zu bewahren.

So weit der Hintergrund des Spiels, bei dem es durchaus nicht zimperlich zur Sache geht. Die Handlung ist eingebettet in eine äußerst atmosphärische und beklemmende Steampunk-Dystopie.

Das Spiel sowie weitere Gimmicks wie Schlüsselanhänger im Stil der Maske oder ein Tarot-Kartenspiel mit Motiven aus DISHONORED kann man ab sofort auf PhantaNews gewinnen. Gleich mehrfach. Also nichts wie hin!

In Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , | Kommentieren

Neuigkeiten zu „Gaslicht“

Von Professor Xanathon

Ich habe mich inzwischen durch alle eingesandten Geschichten zur „Gaslicht“-Ausschreibung gelesen, die in die engere Wahl gekommen waren. Und das war im Großen und Ganzen eine helle Freude, denn die Qualität der Stories ist fast durch die Bank weg sehr gut. Einige lassen leider den Steampunk-Anteil ein wenig missen, deswegen sind sie aber noch lange nicht schlecht.

Ich hatte alle Geschichten in der engeren Wahl in ein epub verwandelt und die dann auf meinem eReader gelesen, so wie sich das für dieses Projekt gehört. Da der Sony handschriftliche Notizen erlaubt, habe ich auf die jeweils erste Seite ein Frage- oder Ausrufezeichen „gemalt“, nachdem ich die jeweilige Story durchgelesen hatte. Ausrufezeichen bedeutet: ist drin. Fragezeichen bedeutet: muss ich nochmal lesen, um mich zu entscheiden. Eine Story ist doppelt so umfangreich, wie die Längenvorgabe der Ausschreibung, die konnte ich schon aus Fairness gegenüber denjenigen nicht mit hinein nehmen, die die Vorgabe eingehalten haben.

Würde ich alle Stories verwenden, käme ein Wälzer dabei heraus, der deutlich doppelt so dick wäre, wie „Geschichten aus dem Æther“, das ist in Sachen Taschenbuch-Version kein Spaß (bei CreateSpace gilt: je mehr Seiten desto teurer), beim eBook wäre die Dicke ja eigentlich egal.

Mein Plan ist im Moment folgender: es wird eine vergleichsweise umfangreiche Gaslicht-Anthologie geben. Zusätzlich werde ich wahrscheinlich auch hier einen (dünneren) Sonderband heraus bringen, in der Geschichten sind, die ich schön fand, die aber „nicht ganz“ zum Thema passen (weil Steampunk fehlt), oder die zu lang sind … äh … ist. Dabei liegt aber das Hauptaugenmerk erst einmal auf dem eigentlich ausgeschriebenen Band, der zweite ist nachranging (aber keinesfalls zweiter Klasse).

Sobald ich mich nochmal durch die Fragezeichen-Geschichten gelesen und mich entschieden habe, werde ich die Autoren und Autorinnen benachrichtigen. Aber denkt dran: Weihnachten steht vor der Tür und lässt mich demnächst ein paar Tage lang nicht an meinen Rechner. :)

Eins kann ich allerdings jetzt schon mal definitiv sagen: „Gaslicht“ wird noch umfangreicher als „Geschichten aus dem Æther“!

In Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Geschichten aus dem Æther – als Taschenbuch

Von Professor Xanathon

Seit gestern findet sich „Geschichten aus dem Æther“ auch als Taschenbuch bei Amazon. Es war gestern innerhalb kürzester Zeit dort gelistet, wenn auch über die Suche nicht entdeckbar – ich konnte die Seite nur über das Backend aufrufen. Das änderte sich ber bereits kurze Zeit darauf. Jetzt ist sogar schon die fünf-Sterne-Rezension vom eBook dorthin übernommen worden, es kann also nicht mehr lange dauern, bis auch die Infobox vorhanden ist, die auf die Kindle-Version hinweist.

Der im Vergleich zu „Æthergarn“ etwas höhere Preis von 10,99 Euro ergibt sich durch die größere Seitenzahl von 310 Seiten (der erste Band hatte 252 Seiten). CreateSpace berechnet den Verkaufspreis anhand der Seitenzahl, da die bei diesem Band knapp 50 Seiten mehr beträgt, musste leider auch der Verkaufspreis etwas höher ausfallen, als beim Vorgänger. Ich habe bereits darüber nachgedacht, ob ich beim nächsten Band eventuell ein größeres Buchformat wähle, um den Preis niedrig zu halten; auf der anderen Seite gefällt mir das 5 x 8-Inch-Format sehr gut.

Und: soeben habe ich im Downloadbereich die neuesten aktualisierten Fassungen der ePub- und pdf-Versionen online gestellt. Es handelt sich um die Version 1.04, der auch das Taschenbuch zugrunde liegt.

Übrigens wurden die kostenlosen Fassungen bereits deutlich über 1000 Mal herunter geladen. :)

Ich wünsche weiterhin viel Spaß mit den Steampunk-Chroniken!

Der Professor

 

In Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Geschichten aus dem Æther – jetzt auch bei Amazon

Von Professor Xanathon

Seit dem Wochenende liegt von „Geschichten aus dem Æther“ auch eine mobi-Fassung für den Kindle vor, die man bei Amazon zum Preis von 3,99 Euro erwerben kann. Es handelt sich hierbei im Prinzip um eine weitere Möglichkeit für das Projekt zu spenden.

Die Käufer erhalten zudem ein weiteres Gimmick, das in den ePub- und PDF-Ausgaben nicht vorhanden ist: ein gerendertes Bild eines kaiserlichen Habitats in der Uranusatmosphäre (siehe rechts). Damit ist die eBook-Fassung bei Amazon eindeutig eine Sonderausgabe, die sich von der kostenlosen Fassung auch inhaltlich unterscheidet. Das war insbesondere wegen der nach wie vor undurchsichtigen Lage in Sachen Buchpreisbindung für Selfpublisher notwendig geworden.

Die Taschenbuchfassung via Createspace ist bearbeitet und freigegeben, es kann jetzt ein paar Tage dauern, bis auch diese im Amazon-Shop auftaucht. Ich werde selbstverständlich berichten, wenn es so weit ist.

In Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentieren

Eröffnung eines virtuellen Buchladens in Second Life mit Lesung von Merlin Thomas

Von Professor Xanathon

zum Vergrößern klicken

In Second Life (ja, das gibt’s immer noch) wird in in Zusammenarbeit mit dem „Kafé Krümelkram“ am Montag, den 03.12.2012, Cyhtleen Earharts virtueller Buchladen eröffnet. Dieser „Buchladen an der Ecke“ soll aber weniger Laden als vielmehr Treffpunkt für Literaturfans sein, eine Location für Diskussionen oder Lesungen. Selbstverständlich gibt es dort aber auch Bücher geben: Bildbände zum Blättern, Bücher auf Notecards, Links zu kostenlosen Downloads und professionellen E-Books.

Anlässlich der Eröffnung am Montag um 20:00 MEZ wird es dort virtuelle Lesungen geben, das bedeutet, die Lesenden sind als Avatare anwesend und lesen live. Russel Eponym wird Lyrik in englischer Sprache vortragen. Für Science Fiction-Fans kein Unbekannter dürfte der Vortragende  Michael Iwoleit sein.

Persönlich freue ich mich aber über eine Lesungspremiere. Merlin Thomas, der für den just erschienenen zweiten Band der von mir heraus gegebenen „Steampunk-Chroniken“ mit dem Titel „Geschichten aus dem Æther“ die Story „Befreiungsschlag“ beisteuerte, wird aus genau dieser Geschichte lesen.

Zum Buchladen kommt man über den folgenden Link, um ihn öffnen zu können, muss man über einen installierten Second-Life-Client verfügen.

http://slurl.com/secondlife/Muenchen/136/102/2

SL-Link zum Kafé Krümelkram: http://slurl.com/secondlife/Ataria/56/160/23

In Autoren, Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , | Kommentieren

„Geschichten aus dem Æther“ – neue Versionen und bereits über 500 Downloads

Von Professor Xanathon

Liebe Leser der Steampunk-Chroniken. Zu dem Zeitpunkt, da ich diese Zeilen schreibe, kann ich bereits über fünfhundert Downloads von „Geschichten aus dem Æther“ vermelden. Das ist meiner Ansicht nach angesichts der Tatsache, dass die eBooks erst seit drei Tagen online sind, ein erstaunlicher und erfreulicher Wert. Bei Beam-eBooks gab es sogar bereits die erste fünf-Sterne-Wertung.

Soeben habe ich auf der Downloadseite neue Versionen online gestellt, aktuell kann man sich V1.03 herunter laden, erneut wurden kleinere Fehler ausgemerzt, die beim Korrektorat durchgegangen sind. Das ist ja das Schöne an eBooks: hier sind solche Updates problemlos und vor allem schnell möglich und auch durchführbar. Es sind – wie gesagt – alles nur Kleinigkeiten, Details findet man auf der Downloadseite im Changelog unter den Dateilinks. Mein besonderer Dank gilt hier Peter Emmerich.

Wie ich im Forum von sf-fan.de entdecken durfte, gibt es dort jemanden, der sich „Geschichten aus dem Æther“ ausgedruckt und ganz im Steampunk-Stil in einen Ordner gepackt hat. Ein Bild dazu sieht man oben im Artikel, ich möchte mich an dieser Stelle für die freundliche Erlaubnis bedanken, es hier wiedergeben zu dürfen.

Noch eine Bitte an die Leser: verbreitet doch bitte die Information über „Geschichten aus dem Æther“, also dass es hier ein kostenloses eBook unter Creative Commons-Lizenz gibt,  wo ihr nur könnt. Natürlich insbesondere im Netz, also auf Facebook, Twitter, Google+, euren Blogs und was weiß ich noch wo. Aber auch außerhalb des Netzes ist das Verbreiten der Information sehr hilfreich!

Vielen Dank!
Professor X

 

In Allgemein, Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentieren

Es ist da: Die Steampunk-Chroniken – Geschichten aus dem Æther

Von Professor Xanathon

Lang hat es gedauert, doch was lange währt, wird endlich gut. Ab sofort liegt der Steampunk-Chroniken-Sonderband „Geschichten aus dem Æther“ im Downloadbereich bereit. Als Taschenbuch wäre das Werk sagenhafte 310 Seiten stark.

In einer Zeit, die es so vielleicht nie gegeben haben mag, brechen Menschen in den unbekannten Æther auf. In diesem Buch kann man diesen Abenteurern begegnen. Ihre Beweggründe könnten unterschiedlicher nicht sein – Forscher, Piraten, Glücksritter und Eroberer geben sich ein Stelldichein.

Im diesem Sonderband »Geschichten aus dem Æther« aus der Reihe »Die Steampunk-Chroniken« finden sich sieben Geschichten, die es aufgrund ihrer Länge nicht in Ausgabe eins geschafft haben, dem Leser jedoch keinesfalls vorenthalten werden sollten:

• Im Netz der Gilde – Joshua Ayresleigh Porch
• Sternensilber – Petra E. Jörns
• Triumph der Wissenschaft – Bernd Meyer
• Im Æther verloren – Tedine Sanss
• Befreiungsschlag – Merlin Thomas
• Asaker von Asgard – Niklas Peinecke
• Piratenblut – Joshua Ayresleigh Porch

Mit einem Vorwort von Alex Jahnke

Herausgegeben von Stefan Holzhauer

Zum Herunterladen auf der Download-Seite.

In Autoren, Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , , , | 7 Antworten

Leseprobe: „Befreiungsschlag“ – von Merlin Thomas

Von Professor Xanathon

Zum Steampunk-Chroniken-Sonderband „Geschichten aus dem Æther“, der kurz vor seiner Fertigstellung steht, gibt es an dieser Stelle eine erste Leseprobe. Und wie man feststellen wird, haben es nicht nur die Briten in den Aetherraum geschafft. Ob das gut oder schlecht ist, das ist eine ganz andere Frage, die erst bei Erscheinen des Bandes 1.5 abschließend beantwortet werden wird.

Befreiungsschlag

Der Diensthabende schaute auf. Der hektische Rhythmus, in dem die Magnetstiefel durch den Korridor klickten, schwächte seine Aufmerksamkeit für den Versuch, die wöchentliche Lektüre des Clausewitz nicht schleifen zu lassen. Er platzierte das Lesebändchen zwischen den Seiten und spannte das Buch unter eine der Halteleinen seines Schreibtisches.
Seine Erwartung erfüllte sich: der Signalton der Tür erklang. Er zog an dem Hebel, der die Tür in die Wand schwingen ließ. Der Läufer klickte herein und salutierte. »Herr Major, melde gehorsamst: æthertelegraphische Depesche von der Oberfläche erhalten, Herr Major!«
Köpcke streckte den Arm aus, nahm das Klemmbrett und überflog die Depesche. Sie stammte vom Büro des Gouverneurs und veranlasste den Offizier, beim Aufspringen zu vergessen, dass er an seinen Stuhl geschnallt war. Er löste den Gurt und reichte die Nachricht zurück. »Bringen Sie das zum Kommandanten. Zack, zack!«

«8»

In Autoren, Leseprobe veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , | 1 Antwort

Band drei – was darf es denn sein?

Von Professor Xanathon

Ein geflügeltes Wort könnte in Anlehnung an gewisse Ballspiele lauten: „Nach der Ausschreibung ist vor der Ausschreibung“. Was ich damit sagen möchte? Einfach: nach der höchst positiven Resonanz in Sachen Einsendungen zum Thema „Gaslicht“ denke ich bereits frühzeitig darüber nach, was denn der Inhalt des dritten Bandes der „Steampunk-Chroniken“ sein könnte.

Und an dieser Stelle kommen die Leser und die Autoren ins Spiel, denn ich möchte für die Ausgabe drei Vorschläge sammeln, was das Thema der Geschichten angeht. Die Leser dieser Webseite und der Projektseiten auf Facebook und Google+ können und sollen hinsichtlich des Themas des nächsten Bandes Vorschläge machen. Aus den Vorschlägen wähle ich dann entweder den, der am häufigsten geäußert wurde, oder aber – falls es keinen allgemeinen Favoriten gibt – suche ich einen aus. Eine dritte Möglichkeit ist, Vorschläge zu sammeln und dann darüber abstimmen zu lassen. Wie das letztendlich konkret durchgeführt wird, werden wir noch sehen.

Damit ergibt sich für diejenigen, die dieses Projekt verfolgen, die einmalige Möglichkeit, auf den nächsten Band der Steampunk-Chroniken direkt Einfluss zu nehmen und damit zu bestimmen, was es zukünftig zu Lesen gibt.

Also: schreibt entweder einen Kommentar mit einem Themenwunsch zu diesem Artikel, oder eine Mail an vorschlag[at]steampunk-chroniken[dot]de oder äußert euch auf der Facebook- oder Google+-Seite dazu. Ich werde das dann sammeln und später auswerten.

Also: her mit den Vorschlägen!

Zum Gruße,
Professor X 

In Allgemein, Hintergrund, Nachrichten veröffentlicht | Getaggt , , , , | 12 Antworten
{"result":"error", "message":"You can't access this resource as it requires an 'view' access for the website id = 1."}

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und eingebundenen Skripten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen